Rhythmische SportgymnastikTraining mit einer Weltmeisterin- Der große Traum einer jeden Gymnastin

Februar 14, 2020
Am 09.02.20 hat unsere Cheftrainerin Oxana Lvov-Brodska in Zusammenarbeit mit Anna Amlser, Trainerin der RG Basel eine MasterClass mit der berühmten ukrainischen Gymnastin Alina Maksymenko organisiert. Einen ganzen Tag können die Mädchen der Gundelfinger Turnerschaft und die Kolleginnen aus der Schweiz im Sportzentrum Pfaffenholz in Basel verbringen und von ihr lernen. Maksymenko ist mehrfache Ukrainische Meisterin, war Mitglied der Nationalmannschaft und der Deriugina School, der berühmten Schule der Weltmeisterin Irina Deriugina. Sie nahm außerdem bei den olympischen Spielen in Beijing 2008 und London 2012 teil. Alina Maksymenko ist in der Welt der RSG ein echter Superstar – sie hautnah zu sehen und zu erleben, davon träumt wohl jede Gymnastin.
Dennoch war es möglich, sie exklusiv für eine intensive Trainingseinheit einzuladen. Unsere Trainerin Oxana ist selbst zweifache Bronzemedalistin in der Gruppe bei den ukrainischen Meisterschaften. In der RSG kennt man sich eben. Deshalb sind wir stolz und warten schon ungeduldig auf den kommenden Sonntag, wenn wir Alina Maksymenko hautnah kennen lernen dürfen.

Es ist Sonntag morgens, in der Sporthalle ist es mucksmäuschenstill. Ein paar Gymnastinnen liegen noch etwas müde auf dem Teppich, wärmen sich auf. Ein paar sitzen schon im Überspagat. Als die Tür aufgeht drehen sich alle Köpfe in eine Richtung: Sie ist da – Alina Maksymenko.Heute wird sie hier eine MasterClass geben – sie wird als professionelle Athletin also individuellen Unterricht in rhythmischer Sportgymnastik geben.
Maksymenko ist Master of Sports, geboren in der Ukraine hat sie als kleines Kind mit rhythmischer Sportgymnastik begonnen und es ganz nach oben geschafft: Mitglied in der Nationalmannschaft, Ukrainische Sportmeisterin in Einzel und Gruppe, Olympionikin in Beijing 2008 und London 2012. Sie wurde trainiert von der berühmten Irina Deriugina, die selbst schon Weltmeisterin war und gemeinsam mit ihrer Mutter Albina Deriugina und Tochter Ireesha Blokhina die “Deriugina School of Elegance” in Kiev führt.
Von einer so top ausgebildeten und dekorierten Sportlerin zu lernen ist ein echtes Privileg.
Um zehn Uhr pünktlich ging es dann los. Alina ist geduldig, erklärt auf Russisch und auf Englisch, sie bringt aber auch die nötige Strenge bei ihrem Trainingsprogramm mit. Die Mädchen hören ehrfürchtig auf jedes Wort, jede Bewegung, die sie zeigt. Ihr Trainingsprogramm umfasst ein Aufwärmprogramm, das Arbeiten mit den Handgeräten, aber auch eine Auswahl an unterschiedlichen Tanzstilen und Schrittkombinationen.
Vor allem die Arbeit mit den Handgeräten ist bei dem aktuellen Bewertungsystem in der RSG von hoher Bedeutung. Alina zeigt die einzelnen Bewegungsabläufe langsam und erklärt genau, was wichtig ist. Auch geht sie auf individuelle Fragen ein und verbessert, wenn es jemand nicht sofort verstanden hat.
Zum Ende hatten die Mädchen auch noch Zeit, Fotos mit Alina zu machen und ihr selbstgemalte Fanbilder und Geschenke zu überreichen. Von Alina hat jedes Kind außerdem eine Autogrammkarte und ein kleine Süßigkeit aus der Ukraine bekommen.

Insgesamt war die Masterclass mit Alina Maksymenko eine einzigartige Erfahrung für unsere Mädchen, bei der wir direkt vom Profi lernen durften und nun einige Inspirationen und Routinen für das tägliche Training mit nach Hause nehmen.

Wir sind sehr froh, dass es zwischen Basel und Gundelfingen zu einem Zusammenschluss kommen konnte und Alina Maksymenko für eine MasterClass gewonnen werden konnte. Ein großer Dank für die Organisation des Sportzentrums in Basel geht daher an die Trainerin in Basel Anna Amsler und unsere Cheftrainerin Oxana Lvov-Brodska.
Bericht: intern
Bild: intern

MÖCHTEST DU DER GTS BEITRETEN?